Freibad
Brunnen Altenburg
Ortsansicht
Rheinfall
Rathaus

Das "Einsiedlerhaus"

Kloster Einsiedeln

Der Name bezieht sich auf das Kloster Einsiedeln als zeitweiligen Besitzer des Hauses. 1768 erwarb die Oberamts-mann-Witwe Maria Anna von Weinzierl den Platz, auf dem eine Scheune und eine Trotte standen. 1769 ließ sie auf diesem Platz ein barockes Lagerhaus errichten. 1787-1823/24 war das Haus im Besitz des Klosters Einsiedeln und diente als Frucht- und Getreidespeicher sowie als Weinkeller. In dieser Zeit wurden scheinbar einzelne Wohnungen eingebaut.

1823 erwarb Raphael von Weinzierl, der Enkel der Erbauerin, das Haus. 1824 kaufte der Adlerwirt Hartmann das „Einsiedlerhaus“. Ab 1898 befand sich im Südteil bis 1928 ein Ladengeschäft, im Nordteil war von 1909 bis 1985 die Klosterapotheke untergebracht.

Einsiedlerhaus
Einsiedlerhaus

Satellitenplan

Sind Sie neugierig geworden? Dann laden wir Sie zu einem Bummel durch unseren Ort ein. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild von unserer l(i)ebenswerten Gemeinde.

Zum Satellitenplan

Jestettens schönste Seiten

Erleben Sie die Schönheit der Gemeinde Jestetten bereits von zu Hause aus - mit dem virtuellen Fotoalbum der Gemeinde!

Zur Bildergalerie

© 2018 Gemeinde Jestetten | Hombergstrasse 2 | 79798 Jestetten | Fon: 07745 9209-0 | Fax: 07745 9209-40 | E-Mail schreiben – by Hirsch & Wölfl GmbH